Gartenbahn Staufen

Gartenbahn Staufen

 

 

Neuste Bilder

Video

Fahrtage

9. Fahrtag 2020 - ABGESAGT
Sonntag, 09.08.20
13:00
- 16:00 Uhr
10. Fahrtag 2020 - ABGESAGT
Sonntag, 23.08.20
13:00
- 16:00 Uhr

Theo Vogt

Ich bin seit dem Jahr 2004 bei der GBST dabei. Die erste Dampflok war eine Simplex. Da mir diese 3 Kuppler Maschine jedoch von der Leistung zu klein war, habe ich mich nach einer grösseren Maschine umgeschaut. Im Internet bin ich dann zu der Amerikanischen Pacific Lokomotive gestossen, welche ich dann gekauft habe, da ich eigentlich schon immer von amerikanischen Lokomotiven begeistert war.

 

Auf diesem Bild bin ich zu sehen mit dem Zug, der inzwischen noch einen Caboose erhalten hat. Der Tender ist vom Typ Vanderbilt, erkenntlich an der runden Tankform.

 

Ein Vorbild ist hier zu sehen in Doppeltraktion. Diese beiden Lokomotiven fahren bei der Steamtown Foundation Museumsbahn in den USA.

 

Die angehängten Wagen sind Eigenbau. Die Drehgestelle sind von OS Livesteam. Der Aufbau ist komplett aus Holz gefertigt. Alle Wagen für die Personenbeförderung sind mit Bremsen ausgerüstet.

 

 

Projekt SD35

Im Jahre 2007 habe ich mich entschlossen eine Lok selber zu bauen. Diese Lokomotive nach amerikanischem Vorbild ist komplett im Eigenbau entstanden. Alle Achsen sind angetrieben. Betriebsbereit wiegt die Lok 140 Kg.

 

 

Nachfolgend ein Bild das den Aufbau der Grundrahmens zeigt. Eingebaut die zwei Drehgestelle mit den montierten 400W Knupfer Motoren.

 

Das nächste Bild zeigt den Aufbau des Lokgehäuses, welches  aus Holz gefertigt wurde. Die Türen wurden aus Aluminiumblechen geschnitten und aufgeklebt. Alles verwendet Material ist aus handelsüblichen Teilen und entsprechend den Bedürfnissen angepasst. Dadurch hielten sich die Kosten in einem normalen Rahmen.

Schlussendlich habe ich die Lok noch mit einem Soundmodul ausgerüstet, so dass man meinen könnte man stehe vor dem Original. Diese Lokomotive ist nicht mehr in meinem Besitz.

 

Hier ein Original von der SD 35. Diese Loks waren immer mehrfach gekuppelt um die teilweise Kilometer langen Güterzüge ziehen zu können. Folgend einige Daten dieser Lok.

Erbauer:                    General Motors Electro-Motive Division (EMD)

Baujahr:                    1964  bis 1966

Anzahl                      360

Länge:                      18,5m

Tankgrösse:               13'620 Liter

Zylinder:                    16

Leistung                   2500 PS

 

Umbau Tender und Lokomotive

Nach einem Achsschaden und Reparatur der Pacific Dampflokomotive habe mich entschlossen die Bedienung der Lok umzubauen. Bisher erfolgte die Bedienung vom Beifahrwagen aus (siehe Foto 3).  Neu erfolgt die Bedienung ab Tender. Darum wurde der Tender komplett umgebaut.

 

Im Lauf der Zeit wurde der Zug immer länger. Hier die Ansicht mit Dampflok nach dem Umbau und allen Wagen. Dazugekommen sind 3 Kohlenwagen der Caboose sowie zwei Wagen für den Personentransport.

 

Das neuste Projekt.

Im Moment bin ich daran eine K27 zu bauen, den ich als Bausatz erworben habe.

 

Baubericht über die Lokomotive K27

 

Originalfotos

 

Originaldaten:

Hersteller:                            Baldwin

Baujahr:                               1903

Achsfolge :                           2-8-2

Zylinder                                2

Spurbreite:                           914mm, 3ft

Treibraddurchmesser:            1016mm

Gewicht:                              62t

Dampfdruck:                         13.8 bar

 

Modell:

Hersteller:                             Bausatz von Garten & Parkbahnen GmbH

Baujahr:                                2011 – ca. 2014

Achsfolge :                           2-8-2

Zylinder                                2

Spurbreite:                           5 Zoll

Gewicht:                              ca. 250 Kg

Dampfdruck:                         8 bar

Massstab                              1 : 7

 

Seit mich der Gartenbahnvirus befallen hat und nach dem Bau einer Diesellokomotive wollte ich unbedingt eine Dampflokomotive selber bauen. Da ich nicht die Fähigkeiten und Maschinen habe um eine Dampflokomotive selber von Grund auf zu bauen habe ich mich entschlossen einen Bausatz zu kaufen. Nachdem ich die K27 in Karlsruhe gesehen habe war die Entscheidung gefallen.

 

21.12.2011

Jetzt geht es los. Die ersten Teile sind da. Gedrehte Räder zum verputzen und malen.

 

 

29.3.2012

Heute habe ich den Grundrahmen und die Räder abgeholt. Jetzt wird alles auseinandergenommen, grundiert und dann wieder zusammengebaut.

 

15.4.2012

Das Malen ist so eine Sache. Ein Fehler und die Farbe haftet nicht. Gespritzt habe ich dann die Teile mit meinem uralten Airbrushset. Die Teile sind Grundiert und wieder zusammengebaut. Als nächstes werden die Räder wieder montiert. Die Gleitflächen der Achslager sind am Grundrahmen wieder von der Farbe zu befreien und anzupassen bis die Lager ohne zu klemmen sich einfügen lassen.

  

 

Juni 2012

Die nächsten Teile für die Federung und Nachlaufachse wurden abgeholt. Einige Teile habe ich selber noch fertig bearbeitet. Vor den Ferien habe ich noch alle Teile grundiert und lackiert.

 

21. Juni 2012

Ein entscheidender Moment. Die Triebstangen werden montiert. Der Antrieb dreht problemlos.

 

3. August 2012

Die Federn sind zusammengebaut und auf dem Rahmen montiert.

  

 

Detailansicht des Nachläufers. Irgendetwas Klemmt da noch! Beim Ausmessen habe ich festgestellt, dass die Achse 6mm aus dem Zentrum ist. Also den Halter der Nachlaufachse anpassen.

   

 

23.8.2012

Heute steht die K27 zum ersten Mal auf allen Rädern nach der Montage der Vorlaufachse. Bis da alle Hebel und Teile in der richtigen Reihenfolge montiert wurden.

 

 

Die Tenderbleche sind eingetroffen zum nieten. Inzwischen ist das erste Blech genietet. Für das erste Mal nieten gar nicht schlecht!

  

 

14.9.12

Heute habe ich die letzen Änderungen vorgenommen um die Bremsen einbauen zu können.

 

17. 10.12

Die beiden Drehgestelle für den Tender sind fertig.

 

18.10.12

An der Lok ist die Bremsanlage montiert und getestet und für gut befunden worden.

  

 

Und jetzt geht‘s an den Antrieb.

 

Das sind aber viele Teile!

 

Zwei schwere Brocken.

 

3.11.2012

Die Zylinder und Treibstangen sind montiert. Die Lok lässt sich sogar nach der Montage noch bewegen.

 

Hier kann der Zierdeckel beim Steuerschieber nicht montiert werden. Da aber dieser auch nachträglich demontierbar sein muss, wird der Deckel angepasst.

  

 

November 2012

Die Rollböcke für den Probelauf mit Druckluft sind fertig. Die Antriebseinheit ist mit Druckluft gelaufen. Ob‘s wohl mit Dampf dann auch noch funktioniert.

 

6.12.12

Gewichtige Teile habe ich in Langenthal abgeholt.

  

 

Überall liegen Teile. Hoffentlich finde ich jedes wieder!

 

Weihnachten / Neujahr 2012

Grundieren und Malen ist angesagt für die Teile des Tenders. Die Handpumpe ist im Tendertank eingebaut und getestet. Ohne Druck funktioniert diese.

 

Ende Januar 2013

Der Tender ist soweit fertiggestellt. Die Verbindungsleitungen für Strom, Wasser und Druckluft sind unter dem Tender verlegt. Die Bedienungselemente und Anzeigen für Druckluft, Elektro und Wasser sind eingebaut. Es fehlt noch die Lampe.

  

 

Februar 2013

Die Teile der Rauchkammer werden montiert und mal sehen ob der Kessel auf den Rahmen passt.

  

 

Maximale Öffnung bei voll geöffnetem Regler. Mal sehen ob das ausreicht. Rechts im Bild der erfolgreich montierte Dampfverteiler.

  

 

März 2013

Das Kesselblech ist gespritzt und montiert und der Speisedom aufgesetzt. Zuvor wurde noch die Kesselisolation angebracht.

 

Mit einer Spezialaufhängung wird der Kessel auf den Rahmen montiert.

 

Die Dampfzufuhr auf die Zylinder ist montiert. Wichtig ist, dass alle Bohrungen an der Rauchkammer erfolgt sind, da sonst das ganze wieder demontiert werden muss.

 

Vorbereitung für die Montage der Umlaufbleche. Vor den Bohrarbeiten muss alles abgedeckt werden, damit keine Metallspäne in die Antriebseinheit gelangen.

 

April 2013

Hier sind bereits alle Umlaufbleche montiert und die Dome und der Kamin sind angebracht. Die Führerkabine ist probeweise aufgesetzt.

 

Die Halterung für die Druckluftpumpe ist angefertigt und die Pumpe am Kessel montiert.

 

14. März 2013

Montage des Dampfverteilers und der anderen Komponenten im Führerstand.

 

Nachdem die Teile der Lampe vernickelt worden sind, konnte die Lampe zusammengesetzt und montiert werden. Anfänglich wollte ich LED einbauen, habe mich dann aber entschieden ein Glühlampe mit 5W und 24V einzusetzen. Im Nachhinein war dies das Richtige.

 

Mai 2013

 

 

 

     Die Verrohrung der Lok hat begonnen.

 

 

 

 

Ansicht des fertigen Führerstandes der K27. Eigentlich wollte ich noch vielmehr einbauen, aber irgendwann geht der Platz aus.

 

Juli 2013

Jetzt war es soweit die Lok musste aus dem Keller. Mit Hilfe von Baumann Transporte Lenzburg wurde die K27 an die Oberfläche geholt. Wäre die Lok wenige cm Länger gewesen wäre das Unterfangen gescheitert. Aber ich habe ja vorher ausgemessen. 

 

Ansicht der Lok inkl. Tender Nach dem Zusammenbau des Transportgestells.

 

     

Bereit zur Probefahrt. Alle Beschriftungen sind inzwischen angebracht. Die Dichtigkeitsprüfung ist abgeschlossen.

 

2. August 2013

   

Die K27 auf der Anlage in Staufen bereit zum Anheizen.  Allerdings konnte ich nur mit Mühe drei Runden fahren. Die montierten Injektoren arbeiteten nur bis 5.5 bar. Den Schlauch für die Handpumpe wurde bei der ersten Weiche gleich demontiert. Im Weiteren hat die Nachlaufachse am Aschenkasten gestreift. Diese Probleme habe ich inzwischen behoben.

 

Soweit der Baubericht zum Bausatz der K27. In nächster Zeit wird die zweite Probefahrt absolviert. Die Funktion der neuen Injektoren habe ich bereits überprüft. Willst du mehr wissen betreffend dieses oder eines anderen Bausatzes melde dich bei mir. Ich bin gerne bereit die Erfahrungen beim Bau dieser Lok an andere weiterzugeben. Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Theo Vogt, Blumenweg 22B, 5102 Rupperswil, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung Newsletter

 
 
 

Facebook

Facebook Image

Besucher

Heute 32

Gestern 66

Woche 32

Monat 152

Insgesamt 232629